Werbung

Das Erfolgsgeheimnis einer Rum-Expertin

29. September 2020
Joy Spence von Appleton Estate Jamaica Rum ist die erste weibliche Master Blenderin der Welt. In einer von Männern dominierten Industrie ist die Jamaikanerin selbstbewusst ihren Weg gegangen. Heute ist die Rum-Expertin bei Appleton Estate unter anderem dafür zuständig, die gereiften Rumsorten per Hand auszuwählen, welche anschliessend vermählt («geblendet») und dann abgefüllt werden.

Frau Spence, Sie sind die erste weibliche Master Blenderin der Welt. Wie fühlt sich das an, als Frau in einer solchen Männerdomäne?

1997 habe ich die Verantwortung als Master Blenderin bei Appleton Estate übernommen. Seither habe ich einige wunderbare Erfahrungen bei beruflichen Begegnungen mit Menschen aus der ganzen Welt gemacht, dazu gehören auch Treffen mit Berufskollegen anderer Destillerien. Es hat dabei nie eine Rolle gespielt, dass ich eine Frau bin. In allem was ich mache, geht es mir darum, meine Fähigkeiten, Erfahrungen und Talente so einzusetzen, dass ich meine Ziele erreichen und die Freude der Leute an Appleton Estate Rum fördern kann.

Was genau macht eigentlich eine Master Blenderin?

Zu meinen Aufgaben gehört die Entwicklung neuer Blends aber auch die Überwachung der Qualität aller bestehenden Mischungen. Zusätzlich bin ich auch für Umweltfragen, die Entwicklung und Durchsetzung der Qualitätssysteme und das Sicherheitsmanagement zuständig. Alle von Appleton Estate hergestellten Rums müssen von mir und meinem Team geprüft und genehmigt werden, bevor sie die Destilliere verlassen.

Wenn Sie eine neue Abfüllung von Rum machen, was sind die wichtigsten Aspekte, die beachtet werden müssen?

Bei jeder Charge Rum gibt es einige sehr wichtige Faktoren, die wir vor der Abfüllung in die Flaschen sorgsam überprüfen. Dazu gehören die Klarheit und die Farbe des Rums und vor allem die sensorischen Eigenheiten und das Geschmacksprofil. Nur so können wir die Konsistenz von Charge zu Charge gewährleisten.

Was zeichnet Ihrer Meinung nach einen guten Rum aus?

Jamaikanischer Rum und insbesondere der Appleton Estate Jamaica Rum zeichnet sich durch Qualität, Handwerkskunst und Tradition aus. Wir produzieren Rum, der sich durch einen unverwechselbaren Charakter und Geschmack auszeichnet und mit keinem anderen Rum auf dieser Welt vergleichbar ist. Die langjährige Erfahrung der Mitarbeiter von Appleton Estate in der Herstellung von hochwertigem Rum und die grosse Leidenschaft ist Voraussetzung, um Rum auf diesem Qualitätsniveau herzustellen.

Was sind die Stärken und Alleinstellungsmerkmale von Appleton Estate Rum?

Appleton Estate Jamaica Rum ist ein reiner Rum, ohne irgendwelche Zusätze, wie Honig, Zuckersirup oder Fruchtextrakte. Die Aromen entstehen aus dem natürlichen Herstellungsprozess aufgrund der verwendeten Zuckerarten, des Wassers und der Hefe, die wir bei der Gärung benutzen. Weitere wichtige Faktoren sind natürlich unsere einzigartige Pot Still Destillation und die Lagerung.

Whisky boomt und Gin auch. Der Rum fristet – wenigstens bei uns – immer noch ein wenig ein Schattendasein. Warum eigentlich?

Meiner Meinung nach ist auch beim Rum ein Wachstumstrend spürbar und das vor allem bei den lange gelagerten Premiumprodukten. Gerade in diesem Segment ist Appleton Estate sehr stark und gut aufgestellt, um an der Spitze präsent zu sein.

Wie trinken Sie Rum am Liebsten?

Am liebsten geniesse ich einen Appleton Estate Joy Anniverary Blend in einem Cognacglas. Einer meiner liebsten Cocktails ist ein Appleton Estate Signature Blend Rum mit einem Orangenschnitz, ein paar Tropfen Angostura Bitters, aufgefüllt mit Ginger Ale und crushed Ice.

Frau Spence, wir danken Ihnen herzlich für dieses Gespräch.

Interview: Michel Haefeli

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.