Werbung

Genuss

Bünderfleisch – Das Original aus dem Bündnerland

Nicht jedes Fleisch, das an der Luft getrocknet wird, ist Bündnerfleisch. Seit Generationen wird eines der berühmtesten Exporte aus dem ­östlichsten Schweizer Bergkanton nach traditionellem Rezept aus den besten Stücken des Rindes hergestellt – unter der Einhaltung eines strengen Pflichtenheftes. Was dort drin steht? «Tabak, Drinks & more» hat nachgefragt.

Bünderfleisch – Das Original aus dem Bündnerland

Kräuterküche: Damit auch der Winter würzig wird

Ob als Tee, zur Verfeinerung von Salaten, als Marinade für Fisch und Fleisch oder zur Dekoration: Kräuter sind aus der Küche kaum weg­zudenken. Schade nur, dass sie nicht das ganze Jahr aus dem eigenen Garten oder vom Balkon verfügbar sind – ausser man sorgt vor!

Kräuterküche: Damit auch der Winter würzig wird

Barbecue-Saucen – Die rauchigen Grill-Begleiter

Sie gehören zu den wohl bekanntesten Saucen überhaupt: Die Barbecue-­Saucen. Besonders beliebt sind sie rund ums Grillieren. Aber nicht nur. Ganz nebenbei bieten die unterschiedlichsten Ausprägungen auch ge­nügend Abwechslung für ein variantenreiches Dip-Menü.

Barbecue-Saucen – Die rauchigen Grill-Begleiter

Kaffee mit Schnaps wärmt Körper und Seele

Er hat vor allem im Winter Saison, der Kaffee mit einem kleinen Schuss Alkohol. Sei es zum Aufwärmen neben der Skipiste oder zum Anstossen rund um die Fasnacht. Dabei ist der Kaffee Schnaps nicht einfach eine moderne Marketing-Erfindung, sondern wird bereits seit Jahrzehnten konsumiert – und das weltweit.

Kaffee mit Schnaps wärmt Körper und Seele

Safran – das rote Gold

Kaum ein Gewürz ist so teuer wie Safran. Dies liegt unter anderem auch an der Verfügbarkeit der feinen roten Fäden. Aus den Küchen der Welt ist Safran trotzdem nicht wegzudenken, schon seit Jahrtausenden. Und bald könnte es auch in der Schweizer Landwirtschaft kein Vorbeikommen an den Safranpflanzen mehr geben.

Safran – das rote Gold

Echt scharf diese Chilis!

Nicht jeder mag sie, aber alle kennen sie: Chilis! Während die scharfe Frucht in anderen Kulturen kaum aus den Küchen wegzudenken ist, fristete sie in der Schweiz lange ein Schattendasein. Jetzt sind sie langsam im Kommen – und das in den verschiedensten Formen und Schärfen.

Echt scharf diese Chilis!

Shiitake Made In Switzerland

Schon seit Jahrzehnten werden Champignons in der Schweiz angebaut und sind aus der Schweizer Küche nicht mehr weg­zu­denken. Seit einigen Jahren aber sorgen neue Pilze für Abwechslung auf dem Esstisch – direkt ab Schweizer Anbau.

Shiitake Made In Switzerland

Manchmal muss es einfach Kaviar sein

Schon immer galt Kaviar – oder das «schwarze Gold» – als rare und besondere Delikatesse, die früher nur einer kleinen, reichen Oberschicht vorbehalten war. Heute können sich auch Normalverdiener die Fischeier des Störs leisten. Denn in den letzten Jahren ist Kaviar – im Gegensatz zu anderen Luxusgütern – massiv billiger geworden. Der Grund dafür liegt im Aufkommen von Zuchtfarmen für Störe Anfang der Jahrhundertwende, sodass heute – trotz Wildfangverbot – viel mehr Kaviar auf dem Markt ist. So werden zum Beispiel im Tropenhaus Frutigen seit 2005 Störe für die Kaviarproduktion gezüchtet.

Manchmal muss es einfach Kaviar sein