Werbung
11. August 2022

Bio-Kaffeebohnen für Geniesser

Eine Schweizer Kaffeerösterei hat sich dem nachhaltigen Kaffeegenuss auf höchster Qualitätsstufe verschrieben.

Kaffeeliebhaber aus dem Gastrobereich, private Kaffeegeniesser, Spezialitätenläden und Betreiber von Zigarren Lounges schwärmen von der Kaffeequalität von diesem Bio-Kaffee, welcher von Lü’s Bio Rösterei geröstet wird. Was ist das Erfolgsgeheimnis von dieser Kaffeerösterei? Ich begebe mich auf Spurensuche.

Im ländlichen, idyllischen Kestenholz im Kanton Solothurn, finde ich die besagte Kaffeerösterei. Kaum eingetreten in das Innere von Lü’s Bio Rösterei, wird man umgeben von herrlichem Duft von frisch geröstetem Kaffee. Der Röstmeister Samuel öffnet gerade die Luke der Trommelröstmaschine und entlädt eine frisch geröstete Kaffeecharge aus dem Maschineninnern, während mir der Barista Simon einen köstlich anmutenden Espresso zubereitet. Stolz präsentiert mir Lukas oder kurz «Lü», der Inhaber und Gründer Rösterei, den soeben gerösteten Kaffee.

Bio-Kaffeebohnen für Geniesser
Bio-Kaffeebohnen für Geniesser

Rohkaffeebohnen aus den höchsten Qualitätsstufen, welche nach Bio-Richtlinien angebaut werden, bilden die Basis für das schwarze Gold. Das Geheimnis der einzigartigen Kaffeequalität ist die Art und Weise, wie sie den Rohkaffee zu Röstkaffee veredeln. Geröstet wird der Kaffee mit einer Trommelröstmaschine. Bei diesem Verfahren wird, im Vergleich zur in der Industrie verbreiteten Heissluftröstung, der Kaffee bei viel tieferen Temperaturen geröstet und über eine längere Zeitspanne. Diese schonende Art des Röstens wirkt sich positiv auf die Aromaentwicklung in der Bohne aus. Lü’s Bio Rösterei hat sich mit dem Ergebnis der schonenden Trömmelröstung nicht zufriedengegeben und getüftelt, wie die Kaffeequalität beim Rösten noch weiter gesteigert werden kann. Während einer Experimentierphase mit unterschiedlichen Röstprofilen, entstanden verschiedene Kaffeesorten und die einzigartigen Röstprofile. Dank den speziellen Röstprofilen werden bestimmte Phasen der Aromaentwicklung ausgedehnt, wodurch mehr Aroma aus der Bohne herausgeholt werden kann. Es resultiert ein noch längerer, schonenderer Röstprozess oder wie sie ihn nennen der «Slow Roasting Process».

«Dank dem speziellen «Slow Roasting Process» entsteht ein Geschmackserlebnis der Extraklasse. Positive, schokoladige, nussige, fruchtige Noten entfalten sich besonders intensiv und wohltuend am Gaumen, während die unangenehme (Chlorogen)-Säure dank ihrem speziellen Röstprozess besonders tief ist.»

Was mir Lü erklärt, bestätigt sich unmittelbar mit dem ersten Schluck von meinem Espresso. Dank dem speziellen «Slow Roasting Process» entsteht ein Geschmackserlebnis der Extraklasse. Positive, schokoladige, nussige, fruchtige Noten entfalten sich besonders intensiv und wohltuend am Gaumen, während die unangenehme (Chlorogen)-Säure dank ihrem speziellen Röstprozess besonders tief ist. Abgerundet wird der Kaffeegenuss von einem aussergewöhnlichen, lieblichen, kurz anhaltenden Abgang, welcher ebenfalls dem speziellen Röstprofil zuzuschreiben ist. Keinen faden Nachgeschmack hat auch die Produktion des Rohkaffees im Anbauland, was für alle in der Rösterei eine Herzensangelegenheit ist. Alle Bohnen werden ohne die Verwendung von Pestiziden angebaut und nach Fairtrade-Richtlinien produziert.