Werbung
28. April 2022

Im 6. Stock – aber im 7. Himmel

Ab 2. Mai 2022 ist es endlich soweit. Hubert J. Choquard kann am Standort von Cigarren Flury im obersten Stockwerk am Bahnhofplatz 3 in Bern das Fumoir mit Lounge eröffnen. «Tabak, Drinks and more» konnte sich schon mal vom neuen Angebot der Cigarren Flury AG überzeugen.

«Endlich ist es am 2. Mai soweit», sagt Hubert J. Choquard, als er uns mit fast schon feierlicher Geste die Tür zum neuen Fumoir mit Lounge öffnet. Eigentlich sei das Projekt schon längst fertig, konnte wegen Corona bzw. der Schutzmassnahmen nicht früher für das Publikum geöffnet werden.

Im 6. Stock – aber im 7. Himmel

Genuss findet ein neues Zuhause

Schon beim Eintreten nimmt einen die ungezwungene Atmosphäre und das herzliche und gemütliche Ambiente ein und tragen zum Wohlfühlen, Entspannen und Geniessen fern des Alltags bei. «Ich bin überzeugt, dass Fumoir und Lounge eine grosse Anziehungskraft auf unserer Kundschaft ausüben, die ein solches Angebot zu schätzen wissen und gerne nutzen werden», so der stolze Besitzer. In der Tat überzeugt das Angebot in mehrerlei Hinsicht: Zunächst können sämtliche im bekannten Fachgeschäft Cigarren Flury im Erdgeschoss angebotenen Produkte auch im Fumoir zu regulären Ladenpreisen erworben werden, notabene auch nach Ladenschluss. Dazu kann man den Cigarrengenuss mit einem auserlesenen Drink verdoppeln. «Das ist nur deshalb möglich, weil ich eine Gastrolizenz besitze und die Fläche des Fachgeschäfts im Erdgeschoss aufgrund gesetzlicher Vorschriften zum Gastro-Betrieb, also zur Lounge, dazugezählt wird. Deshalb ist der Ausschank in der Betriebsbewilligung enthalten», klärt Hubert J. Choquard auf. Und weiter: «Bei Bedarf können wir auch kleine Häppchen und Snacks anbieten. Selber kochen wir aber nicht. Für geschlossene Gesellschaften hier im 6. Stock arbeiten wir mit einem tollen Cateringservice zusammen.» Unter dem Strich kann man sagen, dass Fumoir, Lounge und Zigarrenfachgeschäft sich gegenseitig sinnvoll ergänzen und in dieser Form mitten in Bern auf gutes Echo stossen werden.

Im 6. Stock – aber im 7. Himmel

Gediegen und ruhig

Der Cigarren-Routinier Hubert J. Choquard ist nicht nur in seinem Ladengeschäft im Element. Zu diesem sagte er einmal, dass er von modischen Trends unbeeindruckt immer an der Originalausstattung von 1913 festgehalten habe und es ihm nie im Traum in den Sinn gekommen wäre, das Geschäft zu modernisieren, selbst wenn es nicht unter Denkmalschutz stünde. Die rund 300 Kundinnen und Kunden, die täglich den Laden aufsuchen, geben ihm mit ihren Komplimenten zum Geschäft recht. Die Handschrift von Hubert J. Choquard hat er auch gekonnt auf Fumoir und Lounge übertragen. Der Spagat zwischen Trend und Tradition ist im auch hier vortrefflich gelungen – verständlich deshalb, dass er sich auch im 6. Stock wie im 7. Himmel fühlt und dazu preisgibt: «Ich führe die Cigarren Flury AG in vierter und leider letzter Generation, habe aber meine Nachfolge bereits geplant und grössten Teils auch umgesetzt. Ich habe vor, weiterhin dabei zu bleiben, mich aber mehr und mehr um das Fumoir und die Lounge zu kümmern. Den Laden führt seit diesem Jahr meine erfahrene und kompetente Kollegin, Tamara Burri, selbständig». Sagt’s und steckt sich genüsslich eine Zigarre an …